Trockenbau kann eine sehr langwierige Sache sein. Besonders, wenn Sommer ist und man nicht viel Zeit hat. Da das außerdem eine Arbeit ist, die ich persönlich gar nicht so gut kann, dass es Papas hohen Maßstäben gerecht wird, muss ich verschiedenste Sklavenarbeiten finden, um die Zeit auf der Baustelle tot zu schlagen.

So bekommt das Paletten-Hochbeet im Garten des Bauernhauses einen bienenfreundlichen Anstrich. Dort sind nämlich einige schwarze Holzbienen zu finden, die sich an den Blüten gütlich tun. Die wollen wir ja nicht gefährden. 

Und so hat sich größtenteils Papa Wolfgang durch das Dachgeschoss gearbeitet und Rigips Platten an Schrägen und in kleine Ecken gefummelt. Ich hätte nie gedacht, dass es unter Tapeten und Farben so aufwendig abläuft. 😉

Um Ablenkung vom Rigips zu bekommen, widme ich mich mal wieder meinem Langzeitprojekt Türrahmen abschleifen. Papa kümmert sich in der Zwischenzeit um die Verkabelung im Dachgeschoss. Da bin ich mal gesppannt, ob am Ende alle Schalter und Steckdosen funktionieren.

Schau doch auch mal auf unserem YouTube Kanal vorbei. Dort zeigen wir jeden Sonntag ab 9 Uhr einen neuen Bauvlog. Abonniere kostenlos unseren Kanal und aktiviere die Glocke, um kein Video mehr zu verpassen. Wir freuen uns auf dich im Lieblingsrudel! ♥